Bettina Lanowy
Lob statt Strafe!
 

Philosophie


Ziel der „EdL“ ist ein vielseitiges Pferd, das jederzeit willig und leicht an den Hilfen des Reiters steht und physisch wie auch psychisch im Gleichgewicht ist.
Das Konzept der Légèreté bedient sich aus dem besten Wissen alter Meister:

Xenophon, La Guérinière , F.Baucher, Hünersdorf, L‘Hotte, Kerbrech, Nuno Oliveira....
und den neusten Erkenntnissen aus der
➯Anatomie
➯Physiologie,
➯Bewegungs- und Gleichgewichtslehre
➯Psychologie
➯und Ethologie

Die„EdL“ schließt jeden Einsatz von  Zwangsmitteln (wie Hilfszügel,  Rollkuren, LDR) aus und richtet sich an alle Pferderassen und reiterliche Disziplinen. (Auch an Westernreiter)

Philippe Karl, Gründer der "EdL," ist ein grandioser Reiter und Pädagoge. Seine Erklärungen, die psychische Aspekte, natürliche Schiefe, Gleichgewicht und gymnastizierenden Aufbau berücksichtigen, sind logisch und nachvollziehbar. 

Mit seinem Buch „Irrwege der modernen Dressur“ hat Philippe Karl bewiesen, dass er ein mutiger Mensch ist, der sich gegen die gebräuchlichen Methoden eines mächtigen Systems stellt.

 

2010 - Bettina Lanowy  | Impressum